Die ca. 15 vorwiegend erdbewohnenden, seltener epiphytischen (baumbewohnenden) Arten sind hauptsächlich in Südamerika verbreitet. Ein auffallendes Merkmal einiger Arten sind die bizarren Blüten, bei denen zwei Blütenblätter lang bandartig bis 35 cm ausgezogen sind.